CYBER WEEK - AKTION -15% ab einen Einkauf von 60€ mit CYBER15

0

Ihr Warenkorb ist leer

Vitamin D3 – Sonnenschein für den Körper

von Michaela Zaversky April 12, 2020 11 Kommentare

Vitamin D3 – Sonnenschein für den Körper

Vitamin D ist vielen von uns ein Begriff. Gerade in den Wintermonaten rückt es auch wieder vermehrt in den Fokus der Medien. Doch was hat es wirklich mit dem Vitamin auf sich, das im Volksmund gerne als „Sonnenvitamin“ bezeichnet wird?

Grundsätzlich ist unser Körper in der Lage, selbst Vitamin D zu synthetisieren. Aus Cholesterin wird unter Sonneneinstrahlung in der Haut Cholecalciferol gebildet, bekannt als Vitamin D3. Jedoch ist in unseren Breiten in der Zeit von November bis April die Sonnenintensität zu niedrig und die Dauer der Sonneneinstrahlung zu kurz für diesen Vorgang. Dadurch kann ein Mangel an Vitamin D entstehen. Eine Kontrolle deines Blutbildes beim Arzt kann Aufschluss darüber geben, ob bei dir ein Vitamin D-Mangel vorliegt.

Zudem kann nicht nur durch zu geringe Sonneneinstrahlung ein Vitamin D-Mangel entstehen. Auch Sonnenschutzmittel mit einem Lichtschutzfaktor von mehr als 8 verhindern die Synthese von Vitamin D in der Haut vollständig.

 

Dein täglicher Bedarf an Vitamin D

Ist bei der Kontrolle deines Vitamin D-Status ein Mangel festgestellt worden? Dann gibt es eine einfache Formel, um deinen persönlichen täglichen Bedarf an Vitamin D zu berechnen:

 

100*(70 - Ist-Wert)*Körpergewicht in Kilogramm
Beispiel: Eine Person mit 90 kg mit einem Wert von 26ng/ml:
100*(70 - 26)*90 = 396.000 I.E.


Als Empfehlung ergibt sich für diese Person die Einnahme von 10.000 I.E. täglich über 39 Tage. Sind die geleerten Speicher fürs Erste aufgefüllt, reicht danach eine Erhaltungsdosis von 40-60 I.E. pro Kilogramm Körpergewicht.

 

So füllst du deinen Vitamin D-Speicher wieder auf

Vitamin D gehört zu den sogenannten fettlöslichen Vitaminen. Deshalb wird es vom Körper besser aufgenommen, wenn du es gleichzeitig mit einer Mahlzeit einnimmst, wie zum Beispiel einem Butterbrot. Obwohl es beliebt ist, das Vitamin nur einmal wöchentlich einzunehmen, wird vor allem bei einem nachgewiesenen Mangel die tägliche Einnahme empfohlen. Dadurch ist das Vitamin nämlich nicht nur besser verträglich für den Körper, sondern er kann es auch besser aufnehmen und verwerten.

Am häufigsten kommt Vitamin D in Form von Tropfen zur Anwendung, die meist tierischen Ursprungs sind. Für Vegetarier und Veganer gibt es aber auch Kapseln. Das darin enthaltene Vitamin D wird aus Flechten gewonnen.

Übrigens gibt es auch Lebensmittel, die den Körper unterstützend mit Vitamin D versorgen können. Allen voran ist dabei der Lebertran. Aber auch die Fische Hering, Aal und Lachs enthalten nennenswerte Mengen an Vitamin D.

 

(Quellen: Nährstoffakademie Salzburg, Burgersteins Handbuch Nährstoffe 10. Auflage 2002)

P.S. Was ist eure Meinung zum Thema Vitamin D3?

Schreibt es uns doch einfach in die Kommentare.

Liebe Grüße eure Michaela Zaversky


11 Antworten

1)
1)

Oktober 29, 2020

1

1
1

Oktober 29, 2020

1

1
1

Oktober 29, 2020

1

1
1

Oktober 29, 2020

1

1
1

Oktober 29, 2020

1

1
1

Oktober 29, 2020

1

1
1

Oktober 29, 2020

1)

1
1

Oktober 29, 2020

1

1
1

Oktober 29, 2020

1"’`—

1"'`--
1"'`--

Oktober 29, 2020

1

1
1

Oktober 29, 2020

1

Schreibe uns deine Meinung zu diesem Thema ;)


Vollständigen Artikel anzeigen

Rundum-Hilfe für Knochen & Gelenke:
Rundum-Hilfe für Knochen & Gelenke:

von Michaela Zaversky Dezember 15, 2022

Haben Sie es manchmal „im Rücken“, oder „im Knie“? Dann sind Sie in bester Gesellschaft – leider. Fast jeder und jede ist früher oder später von Gelenksschmerzen betroffen. Je nach Ursache geht es manchmal schleichend, manchmal ganz abrupt. Was alle gemeinsam haben: Sie schränken den Alltag der Betroffenen ein und nehmen damit Lebensqualität, in schlimmen Fällen ist auch die Ausübung des Berufes nicht mehr möglich. Wenn auch Sie unter Gelenksproblemen leiden, lesen Sie unseren aktuellen Blogbeitrag!

Vollständigen Artikel anzeigen
Advent, Advent – der Kopf, der brennt
Advent, Advent – der Kopf, der brennt

von Michaela Zaversky Dezember 07, 2022

Stress gehört zu unserem Leben. Als normale Körperreaktion bewahrte er uns davor, vom Auto überfahren zu werden oder hilft uns, kurzfristig geistige Höchstleistungen zu schaffen. Dauerstress sollte aber nicht zu unserem Leben gehören.



Vollständigen Artikel anzeigen
Gutes für Körper, Geist und Seele
Gutes für Körper, Geist und Seele

von Michaela Zaversky September 13, 2022

Gut gelaunt, glücklich, schmerzfrei und vital – wahrscheinlich sind das auch für Sie wichtige Pfeiler für ein erfülltes Leben. Leider gibt es oft Lebensumstände, die es Einem nicht einfach machen. Aber wie ein schönes Sprichwort sagt: „Wenn dir das Leben Zitronen bringt, mach Limonade daraus!“. Einfacher gesagt als getan? Vielleicht. Wir haben in unserem aktuellen Blogbeitrag 2 x 5 Tipps für Sie, wie Sie am besten auf sich selbst achten können – auf Ihren Körper und auch auf Ihren Geist und Ihre Seele.

Vollständigen Artikel anzeigen